Tagged:Çiyayê Agirî

Tag 6 – Abstieg vom Gipfel in das Basislager

Hallo, Nach dem Gipfelsturm hinauf in 5165 Meter Höhe stiegen wir hinab in das Hochlager auf 4200 Meter, dann ging es nach einer kurzen Pause auf 3200 Meter in das Basislager. Tag 6 in Bildern / Click for pictures Tag 6 – Aufstieg zum Gipfel des Ararats in 5.165 m Höhe Nach einer kurzen Nacht erwache ich morgens um 1.30 Uhr durch die Rufe unseres Bergführers. Wir sind spät dran, denn wir haben unseren eigenen Wecker nicht gehört. Ich deute das als ein gutes Zeichen. Tiefer Schlaf ist immer wohltuend. Die Nacht verlief ruhig. Ich habe sehr gut geschlafen. Nach jedem Erwachen habe ich getrunken. Immer kleine Schlucke aus meiner Trinkflasche. Eines habe ich – bei aller Sorgfalt – nicht bedacht: Die Trinkflasche ist nicht isoliert. Entsprechend ist das Wasser eiskalt. Mit jedem Schluck habe ich das Gefühl, dass mein Magen vereist. Ich gurgle also das Wasser etwas im Mund, […]

Read more

Tag 5 – Aufstieg in das Hochlager am Ararat

Hallo, Am heutigen Tage sind wir in das Hochlager in 4200 Meter Höhe aufgestiegen. Tag 5 in Bildern / Click for pictures Tag 5 – Aufstieg in das Hochlager in 4.200 m Höhe Es ist wie verhext. Seit der Ankunft in der Türkei, regnet es jede Nacht. Heute liegen Benny und ich das erste Mal zusammen in einem Zelt. Der Boden ist etwas uneben, was zur Folge hat, dass ich immer wieder zur rechten Seite wegrolle. Soweit eigentlich auch kein Problem, nur ich rolle immer wieder zu Bennys rechter Seite. Ich habe das Gefühl, ich hätte einen magnetischen Schlafsack. Witzig! Mit etwas Übung gelingt es mir, mich so mit dem Schlafsack zu arrangieren, dass ich immer weniger seitwärts wegrolle – sehr zum Nachteil des Komforts beim Schlafen. Mein Arm, der als Wegroll-Stütze fungiert, schläft immer wieder ein. Nachts wache ich häufig auf, weil sich meine Blase meldet. Dumm nur, dass […]

Read more