Gran Canaria

Gran Canaria – Tag 8 – Entspannungstag in „Puerto de Mogán“

Irgendwie mochte ich Vulkane schon immer. Seit gestern aber noch mehr.

Sofern man von einem „Dank“ sprechen kann, haben wir einen weiteren Tag gewonnen.

“Um 180 Grad wenden und nichts wie raus” titelte nTV in seinem Internetportal.

Alltours macht von § 651 j (1) BGB Gebrauch und kündigt uns wegen höherer Gewalt den Reisevertrag. Eine weitere Nacht wird bezahlt, für den Rest müssen dann aufkommen. Rückflug uns Transfer sind weiterhin kostenlos, und werden vom Reiseveranstalter organisiert.

Ich bin gespannt, wie – und wann wir wieder nach Hause kommen.

Normalerweise würden wir jetzt schon im Flieger sitzen.

Heute sind wir nochmals nach „Puerto de Mogán“ gefahren, und haben dort gute zwei Stunden am Strand verbracht. Anschließend haben wir bei gutem Essen den Urlaub ausklingen lassen. Denn unter Umständen geht es ja dann doch schon morgen Mittag mit dem Flieger nach Hause …

Das Restaurant trägt den Titel „tu Casa“ und ist gleich am Strand das erste Haus mit einer gemauerten Fassade.

Ein Blick an das Innere des Hotels lohnt, denn birgt einen kleinen Schatz.

Zu essen gab es Parmaschinken mit Melone, Champignonomelette, geröstetes Brot mit frischer Tomate und Olivenöl – und für den kleinen eine frische Gemüsesuppe.

Saskia hat noch ihr Kleid kaufen können, welches sie beim ersten Besuch schon entdeckt hatte. (Glück für mich)

Von 18 bis 18:20 Uhr habe ich der Rezeption des Hotels auf den zuständigen Ansprechpartner von “Top Car” gewartet. Ausgemacht war, dass wir das Auto um 18.00 Uhr übergeben.

Bei einem weiteren Anruf lässt man mich wissen, dass ich einfach den Schlüssel an der Rezeption abgeben solle … Tolle Wurst.

Anyway, ich habe mich schön in der Sonne geaalt. 🙂

Morgen ist der Tagesablauf ungewiss. Werde wohl erst wieder mit Alltours telefonieren müssen. Ich bin gespannt. Lieber zahlen wir noch eine weitere Nacht, wenn wir im Gegenzuge eine feste Zeit für die Abfahrt haben.

Am Pool auf die entsprechenden Infos zu warten ist definitiv keine Option.

Aber warten wir es ab …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.